Softwareanbieter im Vergleich

Auf dem Softwaremarkt haben Anwaltskanzleien die Qual der Wahl. Durch die unterschiedlichen Eigenschaften, die die Software-Lösungen aufweisen, fällt hier auch die Vergleichbarkeit schwer.

Sehen Sie hier einen Überblick der relevantesten Software-Produkte mit den wichtigsten Qualitätskriterien im Vergleich.

Diese Übersicht enthält folgende Anwaltskanzleisoftware

Advoware

Anbieter: Advo-web GmbH

advowareKurzbeschreibung: Advoware basiert auf einer Datenbanktechnik und nutzt eine Client-Server-Architektur. Alle Daten werden zentral auf dem Server verwaltet und gespeichert und können von jedem Computer (Client), auf dem Advoware installiert ist, abgerufen werden. Sämtliche gespeicherte Daten können umgehend von anderen PCs genutzt werden.

Betriebssystem: Windows 7, Windows (ältere Versionen), Linux Server

Benutzerfreundlichkeit: Anzeige mit „Tagesaufgabenübersicht“ Wiedervorlagen, Fristen, Aufgaben und ggf. Eingängen am Bildschirm möglich; E-Mails können ohne Zwischenspeichern direkt zu Akten gespeichert werden; einzelne Standardabläufe können individuell als „Komplettabwicklung“ zusammengefasst werden; unterstützt elektronischen Rechtsverkehr (EGVP); Inhalte können getrennt von Dokumentvorlagen verwaltet und gepflegt werden

Dokumentenverwaltung: Programm hat spezielle Funktionen zur Verwaltung von Anlagen in Schriftsätzen; halbautomatische Führung eines Anlagenverzeichnisses; Im internen DMS können für einzelne Aufgaben ad-hoc-Workflows definiert werden: Teilaufgaben hintereinander, parallel, Aufgaben für interne Nutzer; verschiedene Dokumente einer Akte können einzeln ausgewählt und elektronisch exportiert werden; Akten und Dokumente können ohne Einschränkungen über das Internet bearbeitet und gespeichert werden

Aufgabenkontrolle, Fristen und Wiedervorlagen: Fristen/Wiedervorlagen können nach 2-Augen-Prinzip verwaltet werden; Wochenenden und/oder Feiertage werden bei der Fristenberechnung automatisch berücksichtigt; Kontrollfunktion für nicht erledigte Fristen/Wiedervorlagen

Buchhaltung: Integrierte Buchhaltung; automatisierte Mahnläufe in bestimmten Zeitintervallen; Programm unterstützt Erfassung von Zeiten zu den jeweiligen Akten; folgende Stundensätze für Akten/Bearbeiter können hinterlegt werden: nach Pauschal-Stundensatz, für jeden Bearbeiter unterschiedlich, für jeden Bearbeiter in jeder Akte unterschiedlich; Stundensätze können im Nachhinein für die komplette Akte auf einmal geändert werden; Auswertung der erfassten Zeiten je Bearbeiter ist möglich; Programm warnt, wenn in einer Akte ein zuvor eingegebenes Honorarvolumen erreicht ist; Honorar kann für interne Zwecke auf einzelne Anwälte verteilt werden, nach festen Prozent-Sätzen, Zeit, freie Verteilung

Datenschutz: Zugriff auf bestimmte Akten kann auf Benutzerebene verlässlich beschränkt werden

Support: Online-Hilfe finden Sie im Supportforum

Besonderheiten: unterstützt Anforderungen im Notariat (Urkundenrolle, Massenbuch, Vollzug, Verwahrungsbuch etc.); Unterstützt externes Diktatsystem Dragon NaturallySpeaking

Synchronisierung: Termine und Aufgaben lassen sich mit Outlook synchronisieren; Daten von Gerichten, Behörden etc. werden automatisch aktualisiert

Preis:

ArbeitsplatzlizenzenPro Jahr
advoware Kanzleisoftware495,00 €
monatliche Programmpflege
advoware für die 1. – 3. Lizenz je18,10 €
advoware für die 4. – 6. Lizenz je 15,60 €
advoware ab der 7. Lizenz je13,10 €

Weitere Informationen zum Produkt

RA-MICRO

Anbieter: RA-MICRO Software AG

RA_Micro_LogoKurzbeschreibung: Deutschlands führende Anwalts- und Notarsoftware mit flexiblen Organisationsmöglichkeiten

Betriebssystem: Windows 7, Windows (ältere Versionen)

Benutzerfreundlichkeit: Umfassende Funktionen, Allrounder, keine eigenen Office-Progs nötig, kein MAC, FiBU, E-Mail-System, modularer Aufbau; im internen DMS können für einzelne Aufgaben ad-hoc Workflows definiert werden, die folgende Schritte/Teilaufgaben beinhalten, Teilaufgaben hintereinander, Teilaufgaben parallel, Aufgaben für interne Nutzer; individuelle Anpassungsmöglichkeiten für Menüs und/oder Eingabefelder

Dokumentenverwaltung: Automatische Zuordnung der zuständigen Gerichte bei Aktenanlage; eigener Texteditor, unterstützt externe Editoren von Microsoft Office, Open Office; Programm hat spezielle Funktionen zur Verwaltung von Anlagen in Schriftsätzen mit gedruckt oder, sofern das Empfangsgericht teilnimmt, per ERV mit verschickt; Programm verfügt über ein integriertes System zur Verwaltung von eingehenden und ausgehenden Dokumenten (DMS); E-Mails können ohne Zwischenspeichern direkt zu Akten gespeichert werden; verschiedene Dokumente einer Akte können einzeln ausgewählt und elektronisch exportiert werden; Dokumente können in der „Webakte“ eConsult verwaltet werden; Inhalte (Textbausteine, Musterschreiben, Klauseln etc.) können getrennt von Dokumentvorlagen verwaltet und gepflegt werden; elektronische EMA-Anfragen und elektronischer Rechtsverkehr (EGVP) werden unterstützt.

Aufgabenkontrolle, Fristen und Wiedervorlagen: In einer Akte können Fristen/Wiedervorlagen für mehrere Bearbeiter verwaltet werden; in einer Akte können für einen Bearbeiter mehrere zeitlich nacheinander liegende Fristen/Wiedervorlagen eingetragen werden; zur Frist/Wiedervorlage kann ein Freitext notiert werden; Fristen/Wiedervorlagen können verwaltet werden nach 2-Augen-Prinzip, 4-Augen-Prinzip; Wochenenden und/oder Feiertage werden bei der Fristenberechnung automatisch berücksichtigt

Buchhaltung: Sukzessiv anfallende Gebühren und/oder Auslagen können laufend in einem „Kostennotierungsbogen“ geführt werden; Programm unterstützt die Erfassung von Zeiten zu den jeweiligen Akten; folgende Stundensätze für Akten/Bearbeiter können hinterlegt werden Standard-Stundensätze, für jeden Bearbeiter unterschiedlich, für jeden Bearbeiter in jeder Akte unterschiedlich; Programm kann – auch bei RVG- bzw. Pauschalabrechnung – im Rahmen der Nachkalkulation standardmäßig den tatsächlich realisierten Stundensatz ausgeben für Bearbeiter, Akte, Dezernat, Kanzlei, Art von Mandat; Programm kann das Verhältnis abgerechnete zu nicht-abgerechneten Stunden auswerten für Bearbeiter, Akte, Dezernat; Auswertung der erfassten Zeiten je Bearbeiter ist möglich; Programm unterstützt Vorkalkulation; Honorar kann für interne Zwecke auf einzelne Anwälte verteilt werden, nach festen Prozentsätzen, freie Verteilung; Rechnungen können automatisch als offene Posten übernommen werden; integrierte Personalverwaltung mit Urlaubsplanung und Vertretungsregelung; integrierte Lohnbuchhaltung

Datenschutz: Der Zugriff auf bestimmte Akten kann auf Benutzerebene verlässlich beschränkt werden; für einzelne Adressdaten können Berechtigungen auf Nutzerebene vergeben werden

Support: Anwendersupport ist bis in die Abendstunden und auch samstags mit einigen Leitungen besetzt. Außerhalb der Öffnungszeiten der Supportcenter: software-technischer Notfallservice auf 2 Leitungen ganzjährig (nachts, sonnund feiertags)

Besonderheiten: Neues virtuellen Netzwerk „vSystem“: Hier geht es zum Vorstellungsvideo; Programm unterstützt die Anforderungen im Notariat (Urkundenrolle, Massenbuch, Vollzug, Verwahrungsbuch etc.); unterstützt Diktiersysteme DictaNet, Dragon für DictaNet (Spracherkennung)

Synchronisierung: Termine und/oder Aufgaben können synchronisiert werden mit: Outlook, Google, iCal; Daten von Gerichten, Behörden etc. werden automatisch aktualisiert

Preis: Starter Lizenz: 48 Euro/Monat; Premium-Tarif: 59/Monat; Standard-Tarif: 48/Monat

Weitere Informationen zum Produkt

Advolux

Anbieter: Haufe

Advolux

Kurzbeschreibung: Kanzleisoftware ohne Modulcharakter. Alle Funktionen stehen allen Kunden zur Verfügung und erscheinen aus einem Guss (hohe Anwenderfreundlichkeit.) Umfasst alle Funktionen einer modernen Kanzleisoftware insbesondere für Boutiquen und mittelständische Kanzleien, Gut für die Anbindung weiterer Dienste durch Schnittstellen geeignet.

Betriebssystem:

  • Windows: Microsoft Windows 10 Pro, Microsoft Windows 8.1, Microsoft Windows Server Microsoft Vista 32/64 (und ältere Versionen)
  • Mac OS-X: High Sierra (10.13), El Capitan (10.11), Yosemite (10.10), Mavericks (10.9), Mountain Lion (10.8) und ältere Versionen
  • Linux: Open Suse 13.2, Ubuntu 14.04 LTS, LTS Debian 7.0 (und ältere Versionen)
  • Terminalserver Windows und Linux

 

Benutzerfreundlichkeit: Jeder Nutzer kann zusätzlich individuelle Aufgaben verwalten; Anzeige mit „Tagesaufgabenübersicht“ mit Wiedervorlagen, Fristen, Aufgaben und ggf. Eingängen am Bildschirm angezeigt; Unterstützt externe Texteditoren Microsoft Office und Open Office; Inhalte können getrennt von Dokumentvorlagen verwaltet und gepflegt werden; individuelle Anpassungsmöglichkeiten für Menüs und Eingabefelder; sämtliche Bereiche individuell anpassbar; schematisierbare Schreiben und Schriftsätze können unterschriftsreif erstellt werden (z.B. Zahlungsklage, Räumungsklage, Kündigungsschutzklage)

Dokumentenverwaltung: Automatische Zuordnung der zuständigen Gerichte bei Aktenanlage, Programm verfügt über ein integriertes System zur Verwaltung von eingehenden und ausgehenden Dokumenten (DMS), E-Mails können ohne Zwischenspeichern direkt zu Akten gespeichert werden, Akten und Dokumente können ohne Einschränkungen über das Internet bearbeitet und gespeichert werden, Elektronischer Rechtsverkehr wird unterstützt. beA ist voll integriert.

Aufgabenkontrolle, Fristen und Wiedervorlagen: In einer Akte können Fristen/Wiedervorlagen für mehrere Bearbeiter verwaltet werden; In einer Akte können für einen Bearbeiter mehrere zeitlich nacheinander liegende Fristen/Wiedervorlagen eingetragen werden; zur Frist/Wiedervorlage kann ein Freitext notiert werden; Für jeden Nutzer kann eine „Tagesaufgabenübersicht“ mit allen Wiedervorlagen, Fristen, Aufgaben und ggf. Eingängen am Bildschirm angezeigt werden; Fristen/Wiedervorlagen können verwaltet werden nach 2- und 4-Augen-Prinzip; Wochenenden und/oder Feiertage werden bei der Fristenberechnung automatisch berücksichtigt; Auswertung der Fristen/Wiedervorlagen ist möglich für Bearbeiter, Gesamtkanzlei; Kontrollfunktion für nicht erledigte Fristen/Wiedervorlagen

Buchhaltung: Sukzessiv anfallende Gebühren und/oder Auslagen können laufend in „Kostennotierungsbogen“ geführt werden; Programm unterstützt die Erfassung von Zeiten zu den jeweiligen Akten; Es können für jede Akte/jeden Bearbeiter individuelle und einheitliche Stundensätze erfasst werden; Programm kann das Verhältnis „abgerechnete zu nicht abgerechneten Stunden“ auswerten für Bearbeiter, Akte und Dezernat; Programm warnt, wenn in einer Akte ein zuvor eingegebenes Honorarvolumen erreicht ist; integrierte Auswertung in Buchhaltung ist enthalten (Summen u. Salden, Gewinnermittlung, Offene Posten

Datenschutz: bearbeiterbezogene Rechteverwaltung, erfüllt und unterstützt DSGVO-Vorgaben

Support: ist im Preis inklusive, Telefon, E-Mail, Support-Webseite

Besonderheiten: besonders geeignet für Kanzleien mit zahlreichen Schnittstellenanforderungen, eigene Signaturkomponente für Einzelsignaturen nach ERVV (seit 1.1.2018)

Synchronisierung: Mobile Endgeräte, z. B. mit MS Outlook, iOS (iPhone, iPad, iWatch) und Android in Echtzeit mit dem Kalender sowie den Aufgaben in Advolux synchronisieren (CalDAV-Schnittstelle). Daten von Gerichten werden automatisch aktualisiert, umfassende Kollisionsprüfung mit Berücksichtigung von Unternehmensverbünden, Erlösverteilung

    • Preis: Es handelt sich jeweils um den Mietpreis für eine Jahreslizenz, im Mietpreis enthalten sind alle unterjährigen Programmupdates sowie die evtl. Updates der Vorlagen und Gerichtsdaten. Weiterhin ist der Support per E-Mail, Webseite, Telefon oder Fernwartung inklusive.
      Jährlicher Mietpreis (zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer)   Advolux
      1 Arbeitsplatz (gleichzeitige Anmeldung an die Datenbank)542,14 €
      2 Arbeitsplätze (gleichzeitige Anmeldung an die Datenbank)1.058,36 €
      3 Arbeitsplätze (gleichzeitige Anmeldung an die Datenbank)1.567,08 €

      Link zum Anbieter

a-jur Kanzleisoftware

Anbieter: Granzow, Dr. Joachim Rechtsanwalt

a-jurlazleisoftware

Kurzbeschreibung: von Rechtsanwälten mitentwickelt, wird laufend optimiert

Betriebssystem: Windows 7, Windows (ältere Versionen)

Benutzerfreundlichkeit: leistungsfähig aufgrund von Microsoft SQL-Server, sehr bedienerfreundlich; jeder Nutzer kann zusätzlich individuelle Aufgaben verwalten; Anzeige mit „Tagesaufgabenübersicht“ mit Wiedervorlagen, Fristen, Aufgaben und ggf. Eingängen am Bildschirm angezeigt; Inhalte können getrennt von Dokumentvorlagen verwaltet und gepflegt werden; individuelle Anpassungsmöglichkeiten für Menüs und/oder Eingabefelder

Dokumentenverwaltung: Programm verfügt über ein integriertes System zur Verwaltung von eingehenden und ausgehenden Dokumenten (DMS); erstellte/überarbeitete Dokumente werden im internen DMS automatisch versioniert; E-Mails können ohne Zwischenspeichern direkt zu Akten gespeichert werden; verschiedene Dokumente einer Akte können einzeln ausgewählt und elektronisch exportiert werden

Aufgabenkontrolle, Fristen und Wiedervorlagen: In einer Akte können Fristen/Wiedervorlagen für mehrere Bearbeiter verwaltet werden; Für jeden Nutzer kann eine „Tagesaufgabenübersicht“ mit allen Wiedervorlagen, Fristen, Aufgaben und ggf. Eingängen am Bildschirm angezeigt werden; Fristen/Wiedervorlagen können verwaltet werden nach 2- und 4-Augen-Prinzip; Auswertung der Fristen/Wiedervorlagen ist möglich für Bearbeiter und Gesamtkanzlei; Kontrollfunktion für nicht erledigte Fristen/Wiedervorlagen; Wochenenden und/oder Feiertage werden bei der Fristenberechnung automatisch berücksichtigt; Abwesenheit von Bearbeitern kann automatisch bei der Fristenberechnung berücksichtigt werden

Buchhaltung: Tools zur Steuerung der Finanzbuchhaltung; Abbildung von Konzernstrukturen möglich; Programm unterstützt Erfassung von Zeiten zu den jeweiligen Akten; folgende Stundensätze für Akten/Bearbeiter können hinterlegt werden: Standard-Stundensätze; für jeden Bearbeiter unterschiedlich, für jeden Bearbeiter in jeder Akte unterschiedlich; Auswertung der erfassten Zeiten je Bearbeiter ist möglich; Rechnungen können automatisch als offene Posten übernommen werden.

Datenschutz: Zugriff auf bestimmte Akten kann auf Benutzerebene verlässlich beschränkt werden

Support: bundesweites, Schulungsangebot, Benutzerforum, Fernwartung

Besonderheiten: Integration benutzerdefinierter Datenfelder; Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten zur Individualisierbarkeit ist diese Software besonders für technikaffine Nutzer geeignet.

Synchronisierung: Terminkalender mit Wiedervorlage- und Erinnerungsfunktion, Outlook-Synchronisation und besonderem Schutz gegen Änderungen und Löschungen, benutzerdefinierte Serientermine

Preis: 150 Euro pro Arbeitsplatz im Jahr

Link zum Anbieter

Annotext

Anbieter: Wolters Kluwer Deutschland GmbH

Kurzbeschreibung: Programm ist Modular aufgebaut, eignet sich besonders für große bis mittlere Anwaltskanzleien, viele Funktionen zur Prüfung der Wirtschaftlichkeit

Betriebssystem: Windows 7, Windows (ältere Versionen)

Benutzerfreundlichkeit: Anzeige mit „Tagesaufgabenübersicht“ mit Wiedervorlagen, Fristen, Aufgaben und ggf. Eingängen am Bildschirm; im internen DMS können für einzelne Aufgaben ad-hoc-Workflows definiert werden; einzelne Standardabläufe können individuell als „Komplettabwicklung“ zusammengefasst werden; Inhalte (Textbausteine, Musterschreiben, Klauseln etc.) können getrennt von Dokumentvorlagen verwaltet und gepflegt werden.

Dokumentenverwaltung: Automatische Zuordnung der zuständigen Gerichte bei Aktenanlage; In einer Akte können Fristen/Wiedervorlagen für mehrere Bearbeiter verwaltet werden; Programm verfügt über ein integriertes System zur Verwaltung von eingehenden und ausgehenden Dokumenten (DMS); E-Mails können ohne Zwischenspeichern direkt zu Akten gespeichert werden; verschiedene Dokumente einer Akte können einzeln ausgewählt und elektronisch exportiert werden; Akten und Dokumente können ohne Einschränkungen über das Internet bearbeitet und gespeichert werden; Es gibt eine standardisierte Auswertung, die zeigt, welche Akten mit welchen Beteiligten verknüpft sind und umgekehrt

Aufgabenkontrolle, Fristen und Wiedervorlagen: Kontrollfunktion für nicht erledigte Fristen/Wiedervorlagen, Wochenenden und/oder Feiertage werden bei der Fristenberechnung automatisch berücksichtigt; bei der Kollisionsprüfung kann zusätzlich auf externe Datenbanken zugegriffen werden

Buchhaltung: Programm unterstützt die Erfassung von Zeiten zu den jeweiligen Akten; unterschiedliche Stundensätze für Akten/Bearbeiter können hinterlegt werden; durch das Programm lassen sich anhand der erfassten Zeiten im Rahmen einer Nachkalkulation standardmäßig Deckungsbeiträge errechnen; Auswertung der erfassten Zeiten je Bearbeiter ist möglich; Programm warnt, wenn in einer Akte ein zuvor eingegebenes Honorarvolumen erreicht ist; Honorar kann für interne Zwecke auf einzelne Anwälte verteilt werden, nach festen Prozentsätzen, Zeit; Programm verfügt über eine integrierte Buchhaltung; Automatisierte Mahnläufe in bestimmten Zeitintervallen sind möglich, Rechnungen können automatisch als offene Posten übernommen werden.

Datenschutz: AnNoNet schützt die Kanzlei mit einer hochverschlüsselten Internetverbindung, die dem neuesten Banken-Sicherheitsstandard entspricht; Der Zugriff auf bestimmte Akten kann auf Benutzerebene verlässlich beschränkt werden; Für einzelne Adressdaten können Berechtigungen auf Nutzerebene vergeben werden

Support: Support-Hotline

Besonderheiten: Unterstützung externes Diktatsystem DictaPlus; Das Programm unterstützt die Anforderungen im Notariat (Urkundenrolle, Massenbuch, Vollzug, Verwahrungsbuch etc.); umfangreiche Auswertungsmöglichkeiten.

Synchronisierung: Termine und Fristen können mit Outlook synchronisiert werden; Benutzerführung ist so gestaltet, dass die Bedienung aller Funktionen über Tablet-PCs/IPad etc. möglich ist; Daten von Gerichten, Behörden etc. werden automatisch aktualisiert; Mit der Funktion „Mobile Akte“ wird die elektronische Akte transportabel. Sie macht Dokumente, Forderungs- und Mandantenkonten für die Nutzung auf einem iPad oder Notebook verfügbar, ohne dass Sie mit dem Kanzleiserver verbunden sein müssen.

Link zum Anbieter

DATEV Anwalt classic

Anbieter: DATEV eG

Kurzbeschreibung: DATEV Anwalt classic ist ein innovatives und umfassendes Kanzleisystem, das intuitiv zu bedienen ist, da es sich an anwaltlichen Arbeitsabläufen orientiert

Betriebssystem: Windows 7, Windows (ältere Versionen)

Benutzerfreundlichkeit: DATEV Anwalt classic, ggf. zusätzlich DATEV Anwalt Digitales Notariat, DATEV Anwalt Inkasso Import, DATEV Anwalt E-Mail Tool; jeder Nutzer kann zusätzlich individuelle Aufgaben verwalten; einzelne Standardabläufe können als „Komplettabwicklung“ zusammengefasst werden; Anpassungsmöglichkeiten für Menüs und/oder Eingabefelder.

Dokumentenverwaltung: Automatische Zuordnung der zuständigen Gerichte bei Aktenanlage; Unterstützt Microsoft Office als externe Editoren; Programm verfügt über ein integriertes System zur Verwaltung von eingehenden und ausgehenden Dokumenten (DMS); E-Mails können ohne Zwischenspeichern direkt zu Akten gespeichert werden; mit Einsatz von DATEV Anwalt E-Mail Tool können E-Mail aus MS Outlook automatisch in die Akte übernommen werden; Im internen DMS können für einzelne Aufgaben ad-hoc-Workflows definiert werden, die folgende Schritte/Teilaufgaben beinhalten Teilaufgaben hintereinander, Teilaufgaben parallel; verschiedene Dokumente einer Akte können einzeln ausgewählt und elektronisch exportiert werden; Wenn Dokumente in einer „Webakte“ verwaltet werden können, sind integrierte Webakten möglich; Inhalte (Textbausteine, Musterschreiben, Klauseln etc.) können getrennt von Dokumentvorlagen verwaltet und gepflegt werden; Für einzelne Beteiligte können mehrere Adressen erfasst werden; Elektronischer Rechtsverkehr (EGVP) wird unterstützt.

Aufgabenkontrolle, Fristen und Wiedervorlagen: In einer Akte können Fristen/Wiedervorlagen für mehrere Bearbeiter verwaltet werden; In einer Akte können für einen Bearbeiter mehrere zeitlich nacheinander liegende Fristen/Wiedervorlagen eingetragen werden; zur Frist/Wiedervorlage kann ein Freitext notiert werden; Für jeden Nutzer kann eine „Tagesaufgabenübersicht“ mit allen Wiedervorlagen, Fristen, Aufgaben und ggf. Eingängen am Bildschirm angezeigt werden; Fristen/Wiedervorlagen können verwaltet werden nach 2- und 4-Augen-Prinzip; Wochenenden und/oder Feiertage werden bei der Fristenberechnung automatisch berücksichtigt; Auswertung der Fristen/Wiedervorlagen ist möglich für Bearbeiter, Gesamtkanzlei; Kontrollfunktion für nicht erledigte Fristen/Wiedervorlagen

Buchhaltung: Rechnungserstellung nach RVG; Abbildung von Konzernstrukturen ist möglich; sukzessiv anfallende Gebühren und/oder Auslagen können laufend in einem „Kostennotierungsbogen“ geführt werden; Programm unterstützt die Erfassung von Zeiten zu den jeweiligen Akten; folgende Stundensätze für Akten/Bearbeiter können hinterlegt werden Standard-Stundensätze, Für jeden Bearbeiter unterschiedlich, Für jeden Bearbeiter in jeder Akte unterschiedlich; durch das Programm lassen sich anhand der erfassten Zeiten im Rahmen einer Nachkalkulation standardmäßig Deckungsbeiträge errechnen; das Programm kann – auch bei RVG- bzw. Pauschalabrechnung – im Rahmen der Nachkalkulation standardmäßig den tatsächlich realisierten Stundensatz ausgeben für Bearbeiter, Akte, Dezernat, Kanzlei, Art von Mandat; Programm kann das Verhältnis abgerechnete zu nicht-abgerechneten Stunden auswerten für Bearbeiter, Akte; Programm warnt, wenn in einer Akte ein zuvor eingegebenes Honorarvolumen erreicht ist; Honorar kann für interne Zwecke auf einzelne Anwälte verteilt werden, nach festen Prozentsätzen, Zeit, freie Verteilung; Programm verfügt über eine integrierte Buchhaltung, mit Möglichkeit der UStVA und Buchführung mittels digitaler Belege und Kontoauszüge; automatisierte Mahnläufe in bestimmten Zeitintervallen sind möglich

Datenschutz: Der Zugriff auf bestimmte Akten kann auf Benutzerebene verlässlich beschränkt werden; Datenschutzgrundverordnung berücksichtigt

Support: Umfangreicher Service von kostenloser Hilfsdatenbank im Internet, über individuellen Hotline-Service bis hin zu persönlicher Betreuung bei Einrichtung und Schulung.

Besonderheiten: Unterstützung des Diktatsystems High Speech mit Spracherkennung; Programm unterstützt die Anforderungen im Notariat (Urkundenrolle, Massenbuch, Vollzug, Verwahrungsbuch etc.) mittels digitaler Laufzettel; Für die Fallbearbeitung kann optional noch Juristische Textanalyse und LEXinform Anwalt erworben werden Mitgliedschaft in der Genossenschaft DATEV erforderlich; für Mitglieder ab Herbst 2018: Digitale Aktenmitnahme der Dokumente aus DATEV Anwalt classic auf mobile Endgeräte; Software kann nur gemietet werden

Synchronisierung: Termine und/oder Aufgaben können synchronisiert werden mit Outlook; Daten von Gerichten, Behörden etc. werden automatisch aktualisiert

Preis: ab 49 Euro pro Monat

Link zum Anbieter

AnwaltsGebühren.Online

Anbieter: Deutscher Anwaltverlag

AGO

Kurzbeschreibung:

Abrechnungslösung für Anwaltsgebühren (RVG) als
Webanwendung, die einen Gebührenrechner mit umfangreichen
gebührenrechtlichen Fachinformationen verknüpft, diese werden
laufend aktualisiert

Betriebssystem: als Webanwendung mit allen Betriebssystemen kompatibel

Benutzerfreundlichkeit: Die Software führt schrittweise durch Positionen und macht dabei auf Sonderfälle, Ausnahmen, Grenzwerte und wenig bekannte Vergütungsregelungen aufmerksam; Schnellinfo-Funktion im Expertenwissen hilft bei der Klärung des indiviudellen Sachverhalts; die Software ist einfach und intuitiv zu bedienen.

Dokumentenverwaltung: Druckfertige Rechnungen können im Word-Format erstellt, gespeichert, heruntergeladen und bearbeitet werden; das Hinterlegen einer eigenen Rechnungsvorlage ist möglich; das Hinzufügen von persönlichen Rechnungsangaben ist ebenfalls möglich.

Aufgabenkontrolle, Fristen und Wiedervorlagen: k.A.

Buchhaltung: Über 35.000 Randnummern aus 10.000 Seiten aktuellen RVG-Fachliteratur werden als hilfreiche Einzelhinweise an jedem denkbaren Abrechnungsschritt der Software bei jedem passenden Arbeitsschritt aufgeführt; Software ermittelt automatisch passende Honorarregelung für individuellen Fall in diversen Rechtsgebieten und hilft auch beim Erstellen einer Vergütungsvereinbarung; Schnellinfo-Funktion im Expertenwissen zeigt erforderliche Informationen, Hilfestellungen und Expertentipps für den individuellen Sachverhalt zur Erklärung des Sachverhalts; Praxisfälle und Lösungen helfen dabei bei korrekter Abrechnung, jede Leistung wird maximal honoriert

Datenschutz: moderne Verschlüsselungstechnologie

Support: Support-Hotline und E-Mail, aufgeteilt nach technischen und in haltlichen Fragen, zur Rechnungsterstellung

Besonderheiten: 2016 erhielt „AnwaltsGebühren.Online“ den Sonderpreis für Medieninnovationen der Akademie der Deutschen Medien; Anbieter bietet kostenlosen 30-Tage-Testzugang an; begleitet von elektronischen Tutorials und kostenfreien Webinaren zum Gebührenrecht

Synchronisierung: Permanente Aktualisierung der aktuellen Gesetze zur Anwaltsvergütung (RVG) und der gebührenrechtlichen Fachliteratur; Webanwendung und somit Zugriff von allen internetfähigen Geräten aus.

Preis: Die monatliche Nutzung kostet nach der Testphase 29 € zzgl. 19% MwSt. Die Kündigungsfrist beträgt 6 Wochen zum Jahresende.

Link zum Anbieter

 kanzleirechner.de/LawFirm

Anbieter: kanzleirechner.de GmbH

LawFirm

Kurzbeschreibung: All-In-System mit kurzen Wegen und durchgängigen adhoc Workflows, ohne Herstellerschulung oder -Installation einsetzbar, mit kompletten Dokumenten-Workflows, an Standorten und mobil uneingeschränkt nutzbar.

Betriebssystem: Windows 10, Windows Server 2016 Windows (ältere Versionen bis XP/2003)

Benutzerfreundlichkeit: Jeder Nutzer kann zusätzlich individuelle Aufgaben verwalten; ggf. auch verknüpft mit Dokumenten (z.B. Frist zum Beweisbeschluss) Anzeige mit „Tagesaufgabenübersicht“ mit Wiedervorlagen, Fristen, Aufgaben und ggf. Eingängen am Bildschirm angezeigt möglich; im internen DMS können für einzelne Aufgaben Ad-hoc-Workflows-definiert werden, die folgende Schritte/Teilaufgaben beinhalten: Teilaufgaben hintereinander, Teilaufgaben parallel

Dokumentenverwaltung: Bei Aktenablage können z.B.“Haftungsklassen“ verwaltet werden; Zuordnung der zuständigen Gerichte bei Aktenanlage mit „Zauberstab“; Programm verfügt über ein integriertes System zur Verwaltung von eingehenden und ausgehenden Dokumenten (DMS); E-Mails können ohne Zwischenspeichern direkt zu Akten gespeichert werden, verschiedene Dokumente einer Akte können einzeln ausgewählt und elektronisch exportiert werden; Webakten können mit einem integriertem System verwaltet werden; Akten und Dokumente können ohne Einschränkungen über das Internet bearbeitet und gespeichert werden

Aufgabenkontrolle, Fristen und Wiedervorlagen: In einer Akte können Fristen/Wiedervorlagen für mehrere Bearbeiter verwaltet werden; In einer Akte können für einen Bearbeiter mehrere zeitlich nacheinander liegende Fristen/Wiedervorlagen eingetragen werden; zur Frist/Wiedervorlage kann ein Freitext notiert werden; Fristen/Wiedervorlagen können verwaltet werden nach 2- und 4-Augen-Prinzip; Wochenenden und/oder Feiertage werden bei der Fristenberechnung automatisch berücksichtigt; auf Feiertage wird hingewiesen; Auswertung der Fristen/Wiedervorlagen ist möglich für Bearbeiter, Abteilung, Gesamtkanzlei; Kontrollfunktion für nicht erledigte Fristen/Wiedervorlagen/neu eingetragene Fristen.

Buchhaltung: Die Abbildung von Konzernstrukturen ist möglich; sukzessiv anfallende Gebühren und/oder Auslagen können schon bei Entstehung in einem „Kostennotierungsbogen“ geführt werden und unterliegen dem Controlling; Programm unterstützt die Erfassung von Zeiten zu den jeweiligen Akten; folgende Stundensätze für Akten/Bearbeiter können hinterlegt werden Standard-Stundensätze, Für jeden Bearbeiter unterschiedlich, für jeden Bearbeiter in jeder Akte unterschiedlich; Stundensätze können im Nachhinein für die komplette Akte auf einmal geändert werden; Programm kann – auch bei RVGbzw. Pauschalabrechnung – im Rahmen der Nachkalkulation standardmäßig den tatsächlich realisierten Stundensatz ausgeben für Bearbeiter, Akte; Programm kann das Verhältnis abgerechnete zu nichtabgerechneten Stunden auswerten für Bearbeiter, Akte; Auswertung der erfassten Zeiten je Bearbeiter ist möglich; Programm warnt, wenn in einer Akte ein zuvor eingegebenes Honorarvolumen erreicht ist; Rechnungen werden automatisch als offene Posten übernommen; es können Listen mit Mandaten/Akten verwaltet werden, die nicht gemahnt werden sollen; Menüs und/oder Eingabefelder lassen sich individuell anpassen.

Datenschutz: Zugriff auf Dokumente bestimmter Akten kann auf Benutzerebene verlässlich beschränkt werden; für einzelne Menüpunkte können Berechtigungen auf Nutzerebene vergeben werden

Support: Gut erreichbarer und schneller Hotline-Service (Beantwortung erfolgt fast immer sofort, ohne Rückruf)

Besonderheiten: niedrige Gesamtkosten (ohne Installation / Schulung / kein zusätzlich kostenpflichtiger Service), ohne störende Vor-Ort-Einsätze (wg. Investitionen in: Installationsverfahren, Schulungsvideos; greift auf Standardkomponenten von Office zurück, bindet FiBu wie z.B. Lexware o. DATEV ein; besonderes Preismodell für junge Anwälte zur Einführung in das beA; weitere Informationen unter www.kanzleirechner.de/lawfirm/einsteiger-angebot.htm

Synchronisierung: Adressen und Termine können mit Outlook bidirektional synchronisiert werden; Benutzerführung ist – mit einer exklusiven Zoom-Funktion – so gestaltet, dass die Bedienung aller Funktionen über Tablet-PCs/IPad etc. möglich ist; Daten von Gerichten, Behörden etc. werden bei Updates aktualisiert

Preis:

Einplatz-System

Mehrplatz-System (Beispiele – inkl. Server-Lizenz)

          • 2 Plätze Professional 1.840,- €
          • 3 Plätze Professional 2.760,- €
          • 5 Plätze Professional 4.600,- €
          • 10 Plätze Professional 9.200,- €
          • für größere Arbeitsplatz-Zahlen erstellen wir gerne ein individuelles Angebot (Kontakt, Angebot anfordern)

Link zum Anbieter

 Kanzlei-Manager

Anbieter: GKO

Kanzleimanager

Kurzbeschreibung: Geeignet für Antwaltskanzleien und Rechtsabteilungen von Unternehmen und Verbänden. Der größte Vorteil des Programms ist seine Übersichtlichkeit und die damit verbundene einfache Bedienung. Diese beruht auf der Philosophie des aktenbezogenen Arbeitens. Mit dem Kanzlei Manager lassen sich alle mandantenbezogenen Arbeitsschritte aus nur einem Dialogfeld heraus veranlassen.

Betriebssystem: Windows 7,Windows 8, Windows 10, alle Office-Versionen ab Office 2003, Linux Server

Benutzerfreundlichkeit: Inhalte (Textbausteine, Musterschreiben, Klauseln etc.) können getrennt von Dokumentvorlagen verwaltet und gepflegt werden; verschiedene Dokumente einer Akte können einzeln ausgewählt und elektronisch exportiert werden; einzelne Standardabläufe können individuell als „Komplettabwicklung“ zusammengefasst werden; unterstützt elektronischen Rechtsverkehr (EGVP)

Dokumentenverwaltung: E-Mails können ohne Zwischenspeichern direkt zu Akten gespeichert werden; Programm verfügt über ein integriertes System zur Verwaltung von eingehenden und ausgehenden Dokumenten (DMS); verschiedene Dokumente einer Akte können einzeln ausgewählt und elektronisch exportiert werden

Aufgabenkontrolle, Fristen und Wiedervorlagen: Automatische Zuordnung der zuständigen Gerichte bei Aktenanlage; in einer Akte können Fristen/Wiedervorlagen für mehrere Bearbeiter verwaltet werden; in einer Akte können für einen Bearbeiter mehrere zeitlich nacheinander liegende Fristen/Wiedervorlagen eingetragen werden; für jeden Nutzer kann eine „Tagesaufgabenübersicht“ mit allen Wiedervorlagen, Fristen, Aufgaben und ggf. Eingängen am Bildschirm angezeigt werden; Kontrollfunktion für nicht erledigte Fristen/Wiedervorlagen

Buchhaltung: Buchhaltungsmodul und Statistik nach Datev-Muster; Rechnungen können automatisch als offene Posten übernommen werden

Datenschutz: Anpassungen an DSGVO vorgenommen, Benutzung bestimmter Akten kann nur auf bestimmte Personen beschränkt werden

Support: individueller Hotlineservice mit Möglichkeit der Betreuung durch persönliche Ansprechpartner

Besonderheiten: unterstützt alle marktüblichen digitalen Diktiersysteme;  Schnittstelle zu Supercheck; integrierte Bibliothek-/Literaturverwaltung, beA-Schnittstelle vorhanden

Synchronisierung: Termine und/oder Aufgaben können synchronisiert werden mit Outlook

Link zum Anbieter

 NoRA Advanced

Anbieter: NoRA GmbH

umfassende Kollisionsprüfung mit Berücksichtigung von Unternehmensverbünden, Erlösverteilung.

Kurzbeschreibung: NoRA Advanced bietet die vollstänige elektronische Aktenführung mit entsprechendem Workflow, zahlreiche Reporting-Funktionen zur wirtschaftlichen Steuerung aller erfolgsrelevanter Arbeitsabläufe sowie Integration modernster Technologien zur schnellen Kommunikation mit dem Mandanten.

Betriebssystem: Windows 7, 8.1, 10 (ältere Betriebssysteme auf Anfrage)

Benutzerfreundlichkeit: Jeder Nutzer kann zusätzlich individuelle Aufgaben verwalten; für jeden Nutzer kann eine „Tagesaufgabenübersicht“ mit allen Wiedervorlagen, Fristen, Aufgaben und ggf. Eingängen am Bildschirm angezeigt werden; im internen DMS können für einzelne Aufgaben ad-hoc-Workflows definiert werden, die folgende Schritte/Teilaufgaben beinhalten: Teilaufgaben hintereinander, Teilaufgaben parallel, Aufgaben für interne Nutzer; Anwender kann Standardabläufe individuell als „Komplettabwicklung“ zusammenfassen; Inhalte (Textbausteine, Musterschreiben, Klauseln etc.) können getrennt von Dokumentvorlagen verwaltet und gepflegt werden; Menüs und/oder Eingabefelder lassen sich individuell anpassen.

Dokumentenverwaltung: Automatische Zuordnung der zuständigen Gerichte bei Aktenanlage; bei Aktenablage können „Haftungsklassen“ verwaltet werden; das Programm hat spezielle Funktionen zur Verwaltung von Anlagen in Schriftsätzen; Programm verfügt über ein integriertes System zur Verwaltung von eingehenden und ausgehenden Dokumenten (DMS); Vollumfängliche Integration der e.Consult Web-Akte inklusive vollautomatischer Aktenanlage bei Mandatsbeauftragungen.

Aufgabenkontrolle, Fristen und Wiedervorlagen: In einer Akte können Fristen/Wiedervorlagen für mehrere Bearbeiter verwaltet werden; in einer Akte können für einen Bearbeiter mehrere zeitlich nacheinander liegende Fristen/Wiedervorlagen eingetragen werden; zur Frist/Wiedervorlage kann ein Freitext notiert werden; Fristen/Wiedervorlagen können nach 2- und 4-Augen-Prinip verwaltet werden; Kontrollfunktion für nicht erledigte Fristen/Wiedervorlagen

Buchhaltung: Die Abbildung von Konzernstrukturen ist möglich; sukzessiv anfallende Gebühren und/oder Auslagen können laufend in einem „Kostennotierungsbogen“ geführt werden; Programm unterstützt die Erfassung von Zeiten zu den jeweiligen Akten; durch das Programm lassen sich anhand der erfassten Zeiten im Rahmen einer Nachkalkulation standardmäßig Deckungsbeiträge errechnen; Auswertung der erfassten Zeiten je Bearbeiter ist möglich; Tools zur betriebswirtschaftlichen Steuerung der Kanzlei: Kanzlei-Reporting (Deckungsbeitragsrechnungen), betriebswirtschaftliche Kennzahlen (Produktivitätskennzahlen, Erlösverteilungen, Liquiditätsübersichten), ZV-Reporting (Erfolgsstatistiken in der ZV); Programm verfügt über eine integrierte Buchhaltung; automatisierte Mahnläufe in bestimmten Zeitintervallen sind möglich

Datenschutz: Integrierte Rechteverwaltung auf Benutzerebene.

Support: individueller Hotlineservice mit Möglichkeit der Betreuung durch persönliche Ansprechpartner.

Besonderheiten: Unterstützung der externen Diktatsysteme Phillips und Grundig; Unterstützt die Anforderungen im Notariat (Urkundenrolle, Vollzug, GNotKG, Massen- und Verwahrungskartei gem. Bestimmungen der DONot).

Synchronisierung: Termine und/oder Aufgaben können mit Outlook synchronisiert werden, Daten von Gerichten, Behörden etc. werden automatisch aktualisiert; Zahlreiche Möglichkeiten zur mobilen Aktenbearbeitung.

Link zum Anbieter

Renostar

Anbieter: bl-FirmengruppeRenostar

Kurzbeschreibung: Fachsoftware für Rechtsanwälte, Notare, Inkassofirmen, Rechtsabteilungen; modularer Aufbau

Betriebssystem: Windows 7, Windows (ältere Versionen), MacOS

Benutzerfreundlichkeit: Jeder Nutzer kann zusätzlich individuelle Aufgaben verwalten; Anzeige mit „Tagesaufgabenübersicht“ mit Wiedervorlagen, Fristen, Aufgaben und ggf. Eingängen am Bildschirm angezeigt möglich; Programm verfügt über einen eigenen Texteditor und unterstützt Microsoft Office; Im DMS können für einzelne Aufgaben Ad-hoc-Workflows definiert werden, die Teilaufgaben hintereinander und interne Nutzer beinhalten; einzelne Standardabläufe können individuell als „Komplettabwicklung“ zusammengefasst werden; Inhalte (Textbausteine, Musterschreiben, Klauseln etc.) können getrennt von Dokumentvorlagen verwaltet und gepflegt werden; individuelle Anpassungsmöglichkeiten für Menüs und/oder Eingabefelder

Dokumentenverwaltung: Automatische Zuordnung der zuständigen Gerichte bei Aktenanlage; Bei Aktenablage können „Haftungsklassen“ verwaltet werden; das Programm besitzt eine eigene Standardtextverwaltung mit Expertentexten zur Verwaltung von Anlagen in Schriftsätzen; Programm verfügt über ein integriertes System zur Verwaltung von eingehenden und ausgehenden Dokumenten (DMS); E-Mails können ohne Zwischenspeichern direkt zu Akten gespeichert werden; verschiedene Dokumente einer Akte können einzeln ausgewählt und elektronisch exportiert werden; Dokumente können mit Schnittstellen zu eConsult und drebis in „Webakten“ verwaltet werden; Akten und Dokumente können ohne Einschränkungen über das Internet bearbeitet und gespeichert werden; Elektronischer Rechtsverkehr (EGVP) und EMA-Anfragen werden unterstützt; integrierte Lohnbuchhaltung

Aufgabenkontrolle, Fristen und Wiedervorlagen: In einer Akte können für einen Bearbeiter mehrere zeitlich nacheinander liegende Fristen/Wiedervorlagen eingetragen werden; Wochenenden und/oder Feiertage werden bei der Fristenberechnung automatisch berücksichtigt; in einer Akte können Fristen/Wiedervorlagen für mehrere Bearbeiter verwaltet werden; Fristen/Wiedervorlagen werden nach dem 4-Augen-Prinzip verwaltet; Abwesenheit von Bearbeitern kann automatisch bei der Fristenberechnung berücksichtigt werden; Auswertung der Fristen/Wiedervorlagen ist möglich für Bearbeiter und Gesamtkanzlei; Es gibt eine Kontrollfunktion für nicht erledigte Fristen/Wiedervorlagen

Buchhaltung: Abbildung von Konzernstrukturen ist möglich; Programm unterstützt die Erfassung von Zeiten zu den jeweiligen Akten; es können Standard Stundensätze und individuelle Stundensätze für Bearbeiter sowie Stundensätze für jeden Bearbeiter in jeder Akte erfasst werden; es kann ein maximaler durchschnittlicher Stundensatz festgelegt und automatisch berücksichtigt werden (sog. „blended rate“); Stundensätze können im Nachhinein für die komplette Akte auf einmal geändert werden; es können auch bei RVG- bzw. Pauschalabrechnung bei der Nachkalkulation standardmäßig tatsächlich realisierter Stundensatz ausgeben für Akte oder die Art von Mandat errechnet werden; Auswertung der erfassten Zeiten je Bearbeiter ist möglich; Programm unterstützt Vorkalkulationen; Honorare können nach festen Prozentsätzen, Zeit und freie Verteilung auf einzelne Anwälte verteilt werden; integrierte Buchhaltung; Rechnungen können automatisch als offene Posten übernommen werden; es können Listen mit Mandaten/Akten verwaltet werden, die nicht gemahnt werden sollen

Datenschutz: Der Zugriff auf bestimmte Akten kann auf Benutzerebene verlässlich beschränkt werden; Daten von Gerichten, Behörden etc. werden automatisch aktualisiert

Support: Komplettes Inbetriebnahme- und Wartungskonzept Online, wahlweise komplette Systembetreuung, Betreuung eines Online-Kanzleimarketing-Konzeptes.

Besonderheiten: Unterstützt die Diktiersysteme Nuance Speech Magic, Dragon Soule, ReNoDictate; Programm unterstützt die Anforderungen im Notariat (Urkundenrolle, Massenbuch, Vollzug, Verwahrungsbuch etc.); Hersteller bietet auch entsprechende Software für OiS/Mac-Betriebssysteme

Synchronisierung: Termine und/oder Aufgaben können mit Outlook
synchronisiert werden

Link zum Anbieter

 timeSensor LEGAL

Anbieter: timeSensor AGtimesensorlegal

Kurzbeschreibung: timeSensor® LEGAL eignet sich besonders für Anwender,
welche hohe Ansprüche an eine leicht bedienbare Oberfläche
stellen

Betriebssystem: Windows 7, Windows (ältere Versionen), MacOS

Benutzerfreundlichkeit: Jeder Nutzer kann zusätzlich individuelle Aufgaben verwalten; einzelne Standardabläufe können individuell als „Komplettabwicklung“ zusammengefasst werden; Inhalte (Textbausteine, Musterschreiben, Klauseln etc.) können getrennt von Dokumentvorlagen verwaltet und gepflegt werden; individuelle Anpassungsmöglichkeiten für Menüs und/oder Eingabefelder

Dokumentenverwaltung: Automatische Zuordnung der zuständigen Gerichte bei Aktenanlage; dem Schriftsatz können beliebig viele Anlagen hinzugefügt werden. Diese werden gemeinsam mit dem Schriftsatz in der Datenbank gespeichert, versioniert und ausgegeben; Programm verfügt über ein integriertes System zur Verwaltung von eingehenden und ausgehenden Dokumenten (DMS); E-Mails können ohne Zwischenspeichern direkt zu Akten gespeichert werden; im internen DMS können für einzelne Aufgaben Ad-hoc-Workflows definiert werden, die folgende Schritte/Teilaufgaben beinhalten: Teilaufgaben hintereinander, parallel und Aufgaben für interne Nutzer; verschiedene Dokumente einer Akte können einzeln ausgewählt und elektronisch exportiert werden; Akten und Dokumente können ohne Einschränkungen über das Internet bearbeitet und gespeichert werden

Aufgabenkontrolle, Fristen und Wiedervorlagen: In einer Akte können Fristen/Wiedervorlagen für mehrere Bearbeiter verwaltet werden; für jeden Nutzer kann eine „Tagesaufgabenübersicht“ mit allen Wiedervorlagen, Fristen, Aufgaben und ggf. Eingängen am Bildschirm angezeigt werden; Fristen/Wiedervorlagen können verwaltet werden nach 2- und 4-Augen-Prinzip; Wochenenden und/oder Feiertage werden bei der Fristenberechnung automatisch berücksichtigt

Buchhaltung: Programm unterstützt die Erfassung von Zeiten zu den jeweiligen Akten; folgende Stundensätze für Akten/Bearbeiter können hinterlegt werden Standard-Stundensätze, Für jeden Bearbeiter unterschiedlich, Für jeden Bearbeiter in jeder Akte unterschiedlich; Stundensätze können im Nachhinein für die komplette Akte auf einmal geändert werden; Programm warnt, wenn in einer Akte ein zuvor eingegebenes Honorarvolumen erreicht ist; weitere Auswertungen/Tools zur betriebswirtschaftlichen Steuerung der Kanzlei: Saldoübersicht mit Periodentotal, Monatsdurchschnitt, Periodenbudget und Budgetabweichungen, Kontenblätter, Statistikmodul mit ‚Drill Down‘; Rechnungen können automatisch als offene Posten übernommen werden.

Datenschutz: Zugriff auf bestimmte Akten kann auf Benutzerebene verlässlich beschränkt werden; Für einzelne Adressdaten können Berechtigungen auf Nutzerebene vergeben werden

Support: Hotline mit festen Service-Zeiten; Trainingsportal mit Lernvideos, Es werden Schulungen vor Ort oder Online angeboten

Besonderheiten: Unterstützung aller mac-kompatiblen Diktiersysteme; Schnittstelle zu Outlook-Kontakten; automatischer Download der Wechselkurse der EZB, Apple-spezifische Schnittstellen (iCal, Adressbuch, Mail, Spotlight), – Google (Translation), – Microsoft (Externe Timesheets via Excel Schnittstelle); für größere Budgets

Synchronisierung: Termine und/oder Aufgaben können synchronisiert werden mit: Outlook, iCal; Benutzerführung ist so gestaltet, dass die Bedienung aller Funktionen über Tablet-PCs/IPad etc. möglich ist; Daten von Gerichten, Behörden etc. werden automatisch aktualisiert; bei einer Adress-Aktualisierung bleiben individuelle Daten erhalten

Preis: Preis nur auf Anfrage

Link zum Anbieter

WinMacs

Anbieter: Rummel AGWinMACS

Kurzbeschreibung: Modular erweiterbare und vollumfängliche Anwaltssoftware; geeignet für Kanzleien jeder Größe; Programm arbeitet schnell, auch bei sehr datenintensiven Mandaten.

Betriebssystem: Windows 7, Windows (ältere Versionen)

Benutzerfreundlichkeit: Übersichtliche und intuitiv bedienbare Oberfläche; kontextsensitive Programmhilfe; praxisorientierte Funktionen für digitalen Workflow und zur Kanzleiorganisation (Aufgaben, Fristen, Wiedervorlagen, Terminkalender, Tagesübersichten); Synchronisation mit MS Outlook möglich; automatisierte Erstellung von Schreiben mit den in den Akten erfassten Daten; spezielle Funktionen für Verkehrs-, Straf und Familienrecht; individuelle Anpassungsmöglichkeiten für Menüs und/oder Eingabefelder.

Dokumentenverwaltung: Automatische Zuordnung der zuständigen Gerichte
(Gerichtsdatenbank) bei Aktenanlage. Umfassende Funktionen zur Steuerung der Dokumente (Unterschriftsmappe, Freigebeworkflows, Posteingänge u. v .m.) und bei der digitalen Korrespondenz (EGVP, beA, E-Mail, WebAkte, AuGeMa, drebis) – inkl. Dokumente; digitale Dokumentenbearbeitung (stempeln, schwärzen, markieren, anmerken, Sprungmarken); Umwandlung von gescannten Seiten zu Text zur weiteren Verwendung; schnelle Volltextsuche über alle Akteninhalte auch über Scans-, Word-, Excel-Dateien etc. (Einige dieser Funktionen erfordern den kombinierten Einsatz von WinMACS mit dem DMS WM Doku).

Aufgabenkontrolle, Fristen und Wiedervorlagen: In einer Akte können Fristen/Wiedervorlagen für mehrere Bearbeiter verwaltet werden; in einer Akte können für einen Bearbeiter mehrere zeitlich nacheinander liegende Fristen/Wiedervorlagen eingetragen werden; für jeden Nutzer kann eine „Tagesaufgabenübersicht“ mit allen Wiedervorlagen, Fristen, Aufgaben und ggf. Eingängen am Bildschirm angezeigt werden; Fristen/Wiedervorlagen können verwaltet werden nach 2- und 4-Augen-Prinzip; Auswertung der Fristen/Wiedervorlagen ist möglich für Bearbeiter, Gesamtkanzlei; Kontrollfunktion für nicht erledigte Fristen/Wiedervorlagen

Buchhaltung: Rechnungserstellung nach RVG, Zeiterfassung und Pauschalen, Programm unterstützt die Erfassung von Zeiten zu den jeweiligen Akten; folgende Stundensätze für Akten/Bearbeiter können hinterlegt werden: Standard-Stundensätze, Honorarvereinbarung mit dem Mandanten, mehrere Anwälte mit unterschiedlichen Stundensätzen in der Akte. Auswertung der erfassten Zeiten je Bearbeiter ist möglich; Honorar kann für interne Zwecke auf einzelne Anwälte verteilt werden, nach festen Prozentsätzen, Zeit, freie Verteilung; Programm verfügt über eine integrierte Buchhaltung; automatisierte Mahnläufe in bestimmten Zeitintervallen sind möglich; Übergabe Buha in DATEV-Format.

Datenschutz: Der Zugriff auf bestimmte Akten kann auf Benutzerebene verlässlich beschränkt werden. Mit einem optionalen Zusatzmodul, können die Rechte für Zugriff, Einsicht und/oder Bearbeitung für verschiedene Bereiche/Dokumente einer Akte eingestellt werden.

Support: Telefonsupport, Schulungen vor Ort oder Online

Besonderheiten: Individuell erweiterbare Zusatzmodule (z. B. Diktiersystem, Notariatsmodul, u. v. m.); beA-Integration erlaubt ausschließliches Arbeiten innerhalb der Anwaltssoftware, Parallelnutzung des beAs für mehrere Benutzer gleichzeitig über einen Terminalserver; Programm arbeitet sehr schnell auch bei sehr großen Datenmengen und vielen Arbeitsplatzinstallationen; Updates werden im Handumdrehen kanzleiweit eingespielt; elegante und intuitive Benutzeroberfläche; spezielle Funktionen für Verkehrs-, Straf- und Familienrecht.

Synchronisierung: Komplette Akten inkl. Dokumente können auf Notebook oder Windows-Tablet übertragen und von unterwegs bearbeitet werden; Änderungen stehen auch im Kanzleinetzwerk zur Verfügung; Keine Internetverbindung benötigt. Aufgaben, Termine, Kontakte und Fristen können mit Outlook synchronisiert werden.

Preis: 

          • Kauf: Der Erwerb einer unbefristeten Lizenz ist für 1.300,00 € (1. Arbeitsplatz) und 550,00 € (jeder weitere Arbeitsplatz) möglich. Ein Wartungsvertrag kann zusätzlich abgeschlossen werden. Dies ist aber nicht zwingend erforderlich
          • Miete: Alternativ zu einem Kauf kann die Software gemietet werden. Es fallen monatliche Kosten in Höhe von 39,00 € bzw. 18,00 € an. Zusätzlich ist ein Wartungsvertrag abzuschließen. Zu Ihrer Sicherheit können Sie den Mietvertrag kurzfristig kündigen. Wenn Ihnen WinMACS jedoch gefällt, werden bei einem Kauf innerhalb des ersten Mietjahres die bereits geleisteteten Mietzahlung auf den Kaufpreis angerechnet.
          • Wartung: Für eine monatliche Pauschale von 26,00 € (1. Arbeitsplatz) und 12,00 € (jeder weitere Arbeitsplatz) stehen telefonischer Support (Hotline) und Updates zur Verfügung.

Link zum Anbieter

Legalvisio

Anbieterlegalvisio

Legalvisio GmbH, RA Christian Solmecke

Kurzbeschreibung

Legalvisio ist eine Cloud-Software, die von überall und jedem Endgerät genutzt werden kann. Voraussetzung ist lediglich, dass eine Internetverbindung besteht und ein Internetbrowser vorhanden ist. Alle Daten werden zentral in der Cloud verwaltet und verschlüsselt gesichert. Dadurch haben alle Nutzer immer Zugriff auf denselben Datenbestand, unabhängig davon, ob Sie im Büro, von zu Hause oder im Ausland arbeiten.

Betriebssystem

Jedes Endgerät (PC, Tablet, Smartphone), solange ein Internetzugang und Internetbrowser vorhanden sind. Unterstützte Betriebssystem Windows, Mac und Linux.

Benutzerfreundlichkeit

Eine Installation von Legalvisio ist nicht erforderlich. Man loggt sich ein und legt los. Agenda-Übersicht mit Wiedervorlagen, Verfügungen, Posteingängen, Fristen und Terminen. Erstellung von E-Mail-Vorlagen mit Textbausteinen und Versand von E-Mails und Dokumenten direkt aus der Akte heraus an mehrere Aktenbeteiligte gleichzeitig (Versandworkflow). Übersichten zu geleisteten und abgerechneten Stunden und dem verknüpften Umsatz pro Rechtsgebiet, Mandat und Mitarbeiter. Automatische Prüfung von Interessenkollisionen und Kontakt-Dubletten.

Legalvisio übernimmt die komplette Verwaltung und Wartung des Servers. Dazu gehören auch regelmäßige Backups der Daten und die Wiederherstellung bei Datenverlust.

Dokumentenverwaltung

Dokumente werden verschlüsselt in der Cloud gespeichert, Verschlagwortung und OCR-Scan (Volltextsuche). Verfügung von Dokumenten.
E-Mails können in der Akte archiviert werden. Uploads und archivierte E-Mails werden als Posteingänge aufgeführt.

Aufgabenkontrolle, Fristen und Wiedervorlagen

Pro Akte können Aktenvermerke, Verfügungen, Wiedervorlagen, Fristen und Termine für mehrere Bearbeiter erfasst werden, die mit persönlicher Agenda synchronisiert werden; Agenda wird morgens per E-Mail an Mitarbeiter versendet; Erledigungskontrolle für Agenda und Akte.

Buchhaltung

Erfassung von Zeiteinheiten pro Akte, erfasste Zeiten können nachträglich anderen Akten zugeordnet werden. Rechnungserstellung nach RVG, Stundensatz oder Pauschalbetrag. Verknüpfung von geleisteten Stunden auch bei RVG- und Pauschal-Rechnung. Gleichzeitige Stundenabrechnung mehrerer Akten.

Wird aktuell ergänzt um Auslagenerfassung, Buchung von Zahlungseingängen und automatisierte Mahnläufe per E-Mail, sodass umfassende Umsatzauswertungen und Darstellung unlukrativer Akten möglich sind.

Datenschutz

Aktenzugriff kann auf bestimmte Nutzer beschränkt werden.
Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) berücksichtigt.

Support

Bislang nur per E-Mail, kostenlose Kurz-Einführung.

Besonderheiten

Legalvisio steht derzeit in einer Grundversion zur Verfügung und wird laufend erweitert und verbessert. Eine API soll Kunden zukünftig ermöglichen, andere oder eigene Softwarelösungen an Legalvisio anzuschließen.

Synchronisierung

Aktuell noch keine Synchronisierung.

Preis

Preise siehe www.legalvisio.de, monatlich kündbar.

Link zum Anbieter:

www.legalvisio.de